Foto VON MINIATUR WUNDERLAND HAMBURG

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

In wenigen Tagen startet der G20-Gipfel in Hamburg und die Mächtigsten kommen mit riesiger Gefolgschaft nach Hamburg, um über die Zukunft der Welt zu diskutieren. Dem gegenüber stehen dutzende Demonstrationen mit ganz unterschiedlichen Motiven. Begegnen werden sich Volk und Volksvertreter wahrscheinlich nicht. Um das zu ändern, hat das Miniatur Wunderland vor zehn Tagen eine Aktion gestartet, die die Wünsche und Forderungen der vielen „kleinen Männer und Frauen“ für eine bessere Welt zusammenfasst.

 

Für die Inka galt Gold als "Perlen der Sonne", die spanischen Eroberer sahen nur den materiellen Wert. Foto: djd/Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Saarland: Bedeutende Inka-Ausstellung im Weltkulturerbe Völklinger Hütte
(djd). Als die spanischen Eroberer im 16. Jahrhundert das Hochland von Peru erreichten, fanden sie eine für die damalige Zeit einzigartige Hochkultur vor. In wenigen Jahrhunderten hatten die Inka ein Reich geschaffen, das sich in seiner größten Ausdehnung über 5.000 Kilometer über den südamerikanischen Kontinent erstreckte und in dem sie über 250 Völker und neun Millionen Menschen herrschten. Ihre anhaltende Faszination verdankt diese Kultur ihren unermesslichen Goldschätzen.

Unversöhnlichkeit zweier Wertesysteme

Das herzogliche Amtshaus in der historischen Altstadt beherbergt Goethes Dienstwohnung, die heute ein Museum ist. Foto: djd/Stadtverwaltung Ilmenau/Andreas Hartmann

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

In Ilmenaus Museen auf den Spuren des Dichters und Forschers wandeln

(djd). In einer herzoglichen Dienstwohnung mit spiegelblankem Parkett und Stuckdecke, Spieltisch und Klavier lebte und arbeitete Goethe, wenn er in Ilmenau weilte.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Hüttenpalast in Berlin das etwas andere Hotel Der Begriff ist gar nicht so neu. Das Prinzip: Man nehme eine Halle, mit einer annehmbaren Größe und bietet in dieser Halle Nachtquartiere in Wohnwagen oder Zelten. In manchen Fällen sind es Scheunen, ehemalige Ställe oder KFZ Werkstätten. Eine der größten und wohl am besten ausgebauten Anlagen gibt es in Bonn. Das Base Camp Young Hostel ist wohl das bekannteste. Zumindest in NRW.

Der Hüttenpalast in Berlin öffnete seine Pforten schon im Jahr 2012.

Auf dem Hammelburger Marktplatz zieht der Renaissancebrunnen alle Blicke auf sich. Foto: djd/LWG/Tourismus GmbH Bayerische Rhön/Frankens Saalestück/Hildenbrand

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

(djd). An lauen Sommerabenden sitzen mitten auf dem Hammelburger Marktpatz Einheimische und Gäste an langen Tafeln beisammen und feiern gesellige Weinfeste. Das Rathaus gibt eine stimmungsvolle Kulisse ab und im Zentrum des bunten Treibens zieht der imposante Renaissancebrunnen die Blicke auf sich.

urla