Basteimassiv mit Felsenburg Neurathen (l.) und Basteibrücke (r.) - Foto: Frank Exß/Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Pirna, 13. Januar 2017 (tvssw) – Das Elbsandsteingebirge ist eine der beliebtesten Outdoor-Regionen Deutschlands. Etwa sieben Millionen Aktive durchstreifen das Naturwunder zwischen Dresden und Prag jährlich – wandernd, kletternd, radelnd und paddelnd. Die meisten kommen zwischen Frühjahr und Herbst. Im Winter ist die Felsenwelt ein Geheimtipp. Der Tourismusverband Sächsische Schweiz (TVSSW) hat die schönsten Ideen für eine winterliche Auszeit zwischen mächtigen Tafelbergen und bizarren Felsnadeln zusammengetragen.

Beim Sonnenskilauf in den oberbayerischen Wintersportgebieten kommt die Gemütlichkeit nicht zu kurz. Foto: djd/Tourismus Oberbayern München

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

onnenskifahren: Oberbayerische Wintersportorte locken mit speziellen Angeboten für den Frühlingsbeginn
(djd). Nach den Weihnachts- und Faschingsferien, wenn die Warteschlangen vor den Liften kürzer oder während der Woche gar nicht mehr vorhanden sind, locken die oberbayerischen Skigebiete mit einer Extraportion Entspannung und Entschleunigung. Die "Alpine Heimat" Oberbayern (www.alpine-heimat.de) rund um das Tölzer Land, den Chiemgau, das Chiemsee Alpenland, Garmisch-Partenkirchen und die Alpenregion Tegernsee-Schliersee sowie das Berchtesgadener Land bietet für jeden Wintersport-Begeisterten - ob klein oder groß, Anfänger oder Profi - die passende Abfahrt.

Unbeschwert auf ins Pistenvergnügen

© Christoph Eberle/ Schwarzwald Tourismus Schlittenfahrt bei Todtnauberg

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

++ Weihnachtsmärkte ++ Rodelspaß mit und ohne Schnee ++ Weltklasse-Athleten auf Schwarzwälder-Pisten ++ Krippenausstellungen ++ Schlittenhunderennen in Todtmoos ++ "Fundorena" am Feldberg ++ Wintersaison im Europa-Park ++ "Glottertäler Engelweg" ++ "Schwarzwald-Bilder" in Karlsruhe ++ 250 Jahre "Goldstadt" Pforzheim ++ Übernachten im Schwarzwald-Wintercamp ++

Foto: Dominik Ketz / Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH/Uferlichter in Bad Neuenahr

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Entspannter Jahreswechsel zwischen Weinbergen und Wellness

(rpt) Auch im Winter ist das Ahrtal ein hervorragendes Reiseziel. Unter dem Motto „In Winter veritas“ gibt es dort bis Ende Februar ein Winterprogramm, das zeigt, was die Region in der kalten Jahreszeit und auch zum Jahreswechsel zu bieten hat. Naturliebhaber und Sportbegeisterte können auf dem gut ausgebauten Wanderwegenetz im Ahrtal die Winterlandschaft erleben, neue Sichtachsen entdecken und weite Ausblicke genießen. Nach den Winterwanderungen lockt das Wellness-Angebot der Ahr-Thermen mit wohltuenden Sauna-Zeremonien, heilendem Thermal-Wasser und Kosmetikanwendungen.

© Tourismusverband Ostbayern e.V/ Simeth Rudi/ Schneeschuhwanderer "stürmen" den Gipfel des Zwerchecks im Bayerischen Wald.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

In wenigen Tagen beginnen in Ostbayern die Weihnachtsferien. Wohin fahren? Was unternehmen? Ob mit oder ohne Schnee – diese Tipps funktionieren bei jedem Wetter:

Nationalpark Bayerischer Wald mit spannendem Kinderferienprogramm
Beim Kinderferienprogramm des Nationalparks Bayerischer Wald ist Spiel, Spaß und Spannung garantiert. Die beiden Nationalparkzentren Falkenstein in Ludwigsthal und Lusen in Neuschönau sorgen für kostenlosen Erlebnisspaß, aber auch im Waldspielgelände in Spiegelau und im Museum Jagd, Land, Fluss in Freyung ist für die Kleinen etwas geboten.
Los geht’s am Dienstag, 27. Dezember, im Hans-Eisenmann-Haus in Neuschönau. Waldspürnasen zwischen fünf und zehn Jahren sind dort ab 14 Uhr herzlich willkommen. Im hoffentlich verschneiten Winterwald können sie sich für etwa zweieinhalb Stunden auf Spurensuche begeben und herausfinden, wie Tiere im Wald überleben. Außerdem werden Höhlen im Schnee gebaut. Sollte die weiße Pracht dafür nicht ausreichend vorhanden sein, gibt es einen Besuch bei den kleinen und großen Bewohnern im Tier-Freigelände. Vollständiges Programm unter www.nationalpark-bayerischer-wald.de/aktuelles

urla