Magdeburger Weihnachtsmarkt Foto Andreas Lander

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Magdeburger Weihnachtsmarkt lädt noch bis zum 30. Dezember 2016 zum Besuch ein

Auf dem Magdeburger Weihnachtsmarkt weihnachtet es sehr lange – jeweils ab Montag vor dem ersten Advent bis zum 30. Dezember (Ruhetage 24.12. und 25.12.). Auch 2016 verzaubert der Magdeburger Weihnachtsmarkt die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts mit weihnachtlich geschmückten Buden, Mandelduft und Lichterglanz im historischen Ambiente. Gönnen Sie sich und Ihren Lieben schöne Stunden – mit unserer Weihnachtsmarkt Card, den Weihnachtsmarkttalern und winterlichen Stadtrundfahrten.

Advent auf dem Neumarkt ©Foto Jörg Schöner

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Striezelmarkt feiert 582. Jubiläum / Bunter Weihnachtszauber mit spannenden Ausstellungen, romantischen Eisbahnen und kulinarischen Leckerbissen


Dresden 2016: Wer Weihnachten mag, wird Dresden lieben. Gleich zwölf ganz unterschiedliche Weih-nachtsmärkte – vom gar nicht finsteren Mittelalter bis zum Hüttenzauber mit Après Ski – machen die Auswahl schwer.

Seit mehr als 1.000 Jahren findet der Kalte Markt am Montag nach Dreikönig in Ellwangen statt. Foto: djd/Stadt Ellwangen
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Vom 8. bis zum 11. Januar 2017 lädt die schwäbische Stadt zum Kalten Markt ein
(djd). Seinen Namen verdankt er den frostigen Temperaturen, die üblicherweise Anfang Januar herrschen: Seit mehr als 1.000 Jahren findet der Kalte Markt am Montag nach Dreikönig in Ellwangen statt. Damit ist er der älteste Pferdemarkt Süddeutschlands und für viele Ellwanger das Fest der Feste. Auch 2017 werden wieder Pferdeliebhaber, Pferdezüchter, Reiter und Bauern in die schwäbische Kleinstadt pilgern, um vom 8. bis zum 11. Januar das bunte Treiben mitzuerleben. Ausführliche Informationen gibt es unter www.ellwangen.de.

Pferdeschaulaufen und Festumzug

Höhepunkt des Marktes dürfte das Pferdeschaulaufen am Montag, 9. Januar, ab 8 Uhr auf dem Schießwasen sein: Ob stolze Friesen, kleine Shettys, wollige Isländer oder stattliche Noriker - zugelassen sind alle Rassen. Ponys, Kalt- und Warmblüter präsentieren sich den fachkundigen Juroren, welche die schönsten Pferde und Gespanne prämieren. Dem großen Pferdeauftrieb folgt der Festumzug um 14 Uhr mit anschließender Preisverleihung. Zahllose Reitergruppen mit schmuck herausgeputzten Pferden, imposante Gespanne, Trachtengruppen und Musikkapellen ziehen durch die Straßen der Innenstadt. Traditionell angeführt wird der festliche Umzug von der örtlichen Bürgergarde in historischen Kostümen.
Am Dienstag und Mittwoch geht der Kalte Markt mit Ausstellungen und Märkten weiter - etwa mit der landwirtschaftlichen Verkaufsbörse auf dem Schießwasen oder dem Krämermarkt in der Innenstadt. Den Abschluss des Spektakels markiert dann traditionell die Bauernkundgebung am Mittwoch in der Stadthalle.

Abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm

Panorama des Leipziger Weihnachtsmarktes © Stadt Leipzig / Bolko Kosel

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Die Tradition des Leipziger Weihnachtsmarktes reicht bis in das 15. Jahrhundert zurück. Auf Grund seines einzigartigen kulturellen und kulinarischen Angebotes inmitten der historischen Altstadt, hat er sich inzwischen einen fast legendären Ruf erworben. Mit seinen rund 300 Ständen ist er einer der größten und schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland.

Stimmungsvolle Kulisse für den Weihnachtsmarkt: die Weihnachtspyramide vor dem Darmstädter Residenzschloss. Foto: djd/Darmstadt Marketing/Rüdiger Duncker
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Darmstädter Weihnachtsmarkt bietet ein vielseitiges Veranstaltungsprogramm
(djd). In der Adventszeit öffnen in den deutschen Innenstädten unzählige Weihnachts- und Christkindlmärkte ihre Stände. Auch die hessische Wissenschaftsstadt Darmstadt erstrahlt alle Jahre wieder in einem Lichtermeer. "Darmstadt ist bei Kunstliebhabern vor allem als bedeutendes Zentrum des europäischen Jugendstils bekannt", erklärt Beate Fuchs, Reisejournalistin beim Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de. Das Architekturensemble Künstlerkolonie Mathildenhöhe etwa stehe auf der Vorschlagsliste zum Unesco-Weltkulturerbe. Das Winter-Highlight schlechthin ist jedoch der Darmstädter Weihnachtsmarkt, der in diesem Jahr von 21. November bis 23. Dezember im Bereich vom Luisenplatz, Friedensplatz, Marktplatz und Stadtkirchplatz sowie dem sogenannten Carree stattfindet.

Nikolaus und Glühweinkönigin

urla